Wissenswertes:

Filme nutzen sich im Laufe der Zeit ab. Auf der Oberflaeche entstehen Kratzer, die Perforation verschleisst. Aufgrund des Alters wird das Material sproede es kann auch reissen.

 

 

Schmalfilm umkopieren

Schmalfilme umkopieren zum Erhalt der Erinnerungen und verbesserter Qualität.
Erinnerungen auf alten Medien festgehalten können mit der Zeit leiden und das Betrachten nicht gerade zu einem Vergnügen machen. Hinzukommt dass die damaligen Abspielgeräte auch nicht mehr zur Verfügung stehen. Doch hier kann Abhilfe geschaffen. Schmalfilme lassen sich mit ein wenig Aufwand auf DVD umkopieren und so steht dem grenzenlosen Sehvergnügen nichts mehr im Wege. Ein Alter ab 25 Jahre ist für Bildaufzeichnungen mit einer Videokamera bereits kritisch. Mittlerweile hat das digitale Bild Einzug gehalten. Ob stehendes oder bewegtes Bild, beides lässt sich mittlerweile mit ein und demselben Gerät generieren. Der Digitalkamera. Schmalfilmprojektoren waren nicht in der Lage den Kopiervorgang auf ein elektronisches Medium durchzuführen. Die einfachste Methode einen Schmalfilm zu kopieren ist ihn von der Leinwand direkt abzufilmen allerdings mit sehr mäßigem Erfolg. Es kommt zum Flackern, Hotspot, hohen Lichtkontrasten und Farbverfälschungen. Die brillanten Filmaufnahmen lassen sich schlecht kopieren. 

Normumwandlung

Filmdose 120 Meter
Film und Tonspulen
Filmtasche
Super8 Filmspule